Telefon: 0931 - 13025
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.00 - 18.00 Uhr | Sa. 10.00 - 16.00 Uhr


LUPEN- UND LUPENBRILLEN


Bei extremen Sehkraftverlust oder Augenerkrankungen geht es für Betroffene oft darum, durch verbesserte Sicht ein Stück Lebensqualität zurück zu bekommen. Dafür gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, die je nach Anwendungsart, Erkrankung und Vorlieben variieren:


Mit einer Lupenbrille hat man beide Hände zum Arbeiten oder Lesen frei.


Eine Handlupe gibt es in verschiedenen Größen mit oder ohne Beleuchtung. 

 

LUPENBRILLEN FÜR ÄRZTE, MEDIZINER, CHIRURGEN:


Lupenbrillen sehen aus wie ganz normale Lesebrillen, sorgen jedoch für den gewünschten Vergrößerungsbedarf. Der Vorteil: Sie haben Ihre Hände frei. Da Lupenbrillen sehr leicht und unauffällig sind, können sie auch gut unterwegs eingesetzt werden. 


Für optimalen Komfort beim Lesen sind Lesepult und Leuchte die perfekten Helfer. Lupenhalbbrillen sind mit bis zu 3x Vergrößerung erhältlich. Es gibt sie sowohl mit Kanten- oder Komfortfilter als auch mit Superentspiegelung, Hartschicht und optimierter Reinigungsbeschichtung.

FÜR SPORTSCHÜTZEN: SCHIESSBRILLEN


Gestochen scharfe Sicht hat für einen Sportschützen oberste Priorität. Deshalb sollte jeder Schütze seine Augen alle 2 Jahre überprüfen lassen und auch Abweichungen von 0.25 Dioptrien und vor allem Hornhautverkrümmungen korrigieren lassen. Pistolenschützen müssen vor allem Kimme und Korn scharf sehen. Die Zielscheibe darf durchaus etwas verschwommen sein. Der Optiker benutzt dazu einen Nahzusatz von 0.25 bis 0.50 Dioptrien.


Als Spezialisten auf diesem Gebiet zeigen wir Ihnen die ideale Lösung für Ihre Disziplin, führen eine umfangreiche Messung in Ihrer Schießposition durch und informieren Sie über nützliches Zubehör wie Abdeckscheiben, Irisblende uvm.


Gleich Termin anfragen!

Termin anfragen

Herzlichen Dank für Ihre Anfrage!

Wir werden Ihre Terminanfrage zur

bearbeiten und Ihnen schnellstmöglich (spätestens am nächsten Werktag) diesen per E-Mail bestätigen oder Ihnen - sofern der Termin nicht möglich ist - einen alternativen Termin vorschlagen

PRAKTISCHE HELFER IM ALLTAG: LUPENBRILLEN

Lupenbrillen sehen aus wie ganz normale Lesebrillen, sorgen jedoch für den gewünschten Vergrößerungsbedarf. Somit haben Sie Ihre Hände zum Beispiel für Näh- oder Bastelarbeiten frei. Da Lupenbrillen sehr leicht und unauffällig sind, können sie gut unterwegs eingesetzt werden. 

Es ist empfehlswert, bei Lesetätigkeiten ein Lesepult und eine Leuchte in ausreichender Lichtstärke zu verwenden, da so optimaler Lesekomfort gewährleistet ist und eine erhebliche Verbesserung der Sehleistung erzielt werden kann. Lupenhalbbrillen sind in einer bis zu 3-fachen Vergrößerung erhältlich. Es gibt sie sowohl mit Kanten- oder Comfortfilter als auch mit Superentspiegelung, Hartschicht und optimierter Reinigungsbeschichtung.


DER KLEINE HELFER FÜR UNTERWEGS

Gerade für Menschen, die trotz Sehbeeinträchtigung weiterhin ihren vielseitigen Interessen nachgehen möchten, empfiehlt sich die elektronische Lupe eMag 50 HD. Sie ist klein genug, um auch unterwegs überall griffbereit zu sein – etwa beim Einkaufsbummel oder im Restaurant. Dennoch ist das Display groß genug, um zum Beispiel bequemes Zeitunglesen zu ermöglichen. 

Die integrierte Kamera in HD-Qualität, die individuell einstellbare Vergrößerung, diverse Farbkombinationen und der 5-Zoll-TFT LCD Breitbildschirm ermöglichen eine brillante Bildwiedergabe und ergonomische Bedienbarkeit.


DIE "ÜBERSTARKE" LESEBRILLE FÜR BEQUEMES LESEN TROTZ SEHSCHWÄCHE!

Wünschen Sie sich auch eine stärkere Lesebrille? Individuelle Lupenbrillen verbinden die vergrößernde Wirkung einer Lupe mit den ästhetischen Vorteilen einer Brille. Erreicht wird dies durch besonders "starke" Brillengläser. Durch die besonders "starken" Brillengläser muss das Lesegut sehr nah an das Auge gehalten werden: der Leseabstand verkürzt sich auf unter 10 cm.  

Folgende Faktoren entscheiden, ob für Sie eine Lupenbrille infrage kommt:
• Ausmaß des Sehschärfen-Verlustes
• sind beide Augen betroffen oder eines
• Art und Umfang evtl. vorhandener Netzhautschädigungen
• Ihre Motorik, da das Lesegut sehr ruhig gehalten werden muss  


DIE PASSENDE BELEUCHTUNG FÜR IHRE INDIVIDUELLEN WÜNSCHE

Nicht immer ist die hellste Beleuchtung auch die beste. Wer unter einer Netzhauterkrankung leidet, empfindet beispielsweise "kaltes" Licht mit einem hohen Blautonanteil hilfreicher. Sind die Lichtzellen des Auges erkrankt, verursacht dieses Licht dagegen Blendeffekte auf der Netzhaut. Hier eignet sich deshalb ein wärmerer Ton. 

Die speziell für den LowVision-Bereich entwickelte Leuchtenserie MULTILIGHT gibt es in den Nuancen "gelblich-weiß", "neutral-weiß" und "kalt-weiß". Ob als Stehlampe für die Leseecke, als Lesepult für die Zeitung am Frühstückstisch oder die Pocket-Leuchte für unterwegs: für jeden individuellen Bedarf gibt es die passende Beleuchtung. Sie verbessert das Kontrastsehen und damit die Sehschärfe deutlich und trägt somit zum Erhalt der Lebensqualität trotz einer Sehschwäche bei.